Wie man in High Heels besser läuft

High Heels sind seit jeher die go-to Schuhe, um Weiblichkeit auszudrücken. Leider kann es sich jedoch als ziemlich schwierig erweisen, in ihnen zu laufen. Der Schlüssel, um das modelmäßige Gehen in High Heels zu beherrschen, liegt in der ständigen Übung. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass selbst weltberühmte Supermodels langsam mit niedrigen Absätzen anfingen und sich anschließend nach oben gearbeitet haben. Viele Frauen haben Schwierigkeiten, in Stilettos oder anderen himmelhohen Absätzen zu laufen. Diese wenigen Tipps können euch helfen, das Gehen auf High Heels zu meistern.

Übe das Gehen in High Heels zu Hause

Wie bereits erwähnt, ist entschlossenes und häufiges Üben ein Muss. Beginnt, indem ihr in niedrigen oder mittelhohen Absätzen durch euer Haus oder Wohnung geht. Denkt daran, anfangs kleinere Schritte zu machen, um das Gleichgewicht zu halten. Beugt die Knie nicht mehr als nötig und denkt daran, langsame Schritte zu unternehmen, bis ihr euch wohl genug fühlt, um wie gewohnt zu gehen. Wenn ihr vor einem Spiegel steht, könnt ihr euren Fortschritt verfolgen und sehen, was ihr noch verbessern müsst. Vermeidet es, die Treppe hoch und runter zu gehen, wenn ihr euch in euren High Heels nicht sicher fühlt. Wenn ihr euch unwohl fühlt, bittet jemanden, an eurer Seite zu bleiben, um euch zu helfen.

Wählt bequeme und passende Schuhe

Das Wichtigste ist, dass ihr euch in euren High Heels wohlfühlt. Egal wie gut eure Technik sein mag, unbequeme und schlecht sitzende High Heels verursachen gesundheitliche Probleme und schmeicheln definitiv nicht eurem Gang. Die Wahl der richtigen Form für eure Füße ist besonders für Frauen mit größeren Füßen von entscheidender Bedeutung. Wenn ihr euch nicht sicher sind, welche Form ihr wählen sollt, lest unseren Artikel über "Wie Ihr feminine Schuhe trotz eurer größeren Schuhgröße findet" hier. Darüber hinaus ist die Wahl der richtigen Schuhgröße wichtig, um sich in jedem Schuhwerk wohl zu fühlen, insbesondere aber in Schuhen wie High Heels. Größere Schuhe müssen nicht zwangsläufig maskulin aussehen. Es ist besser, sich Zeit zu nehmen, um ein perfektes Paar High Heels in Übergröße zu finden, als jeden Tag mit dem Gedanken aufzuwachen, dass eure engen Schuhe euch Albträume bereiten. Zudem helfen euch unpassende Schuhe definitiv nicht motiviert zu sein, euren Gang zu üben.

Probiert Schuheinlagen aus

Wenn viel Druck auf eure Füße ausgeübt wird, insbesondere auf euren Fußballen, stellt sicher, dass ihr eine geeignete Fußsohle habt, um den Komfort zu maximieren und die Schmerzen zu lindern. Einlegesohlen mildern den Einfluss von High Heels auf eure Füße und verringern den Druck auf eure Zehen, wodurch das Gehen in High Heels viel einfacher zu handhaben ist. Ihr könnt Gel-Einlegesohlen in jeder Drogerie finden oder ihr könnt einen Orthopäden bitten, euch bei der Auswahl der richtigen Einlegesohle zu helfen, damit sich euer Gang in hohen Schuhen angenehmer anfühlt.

Aufrechte Haltung bewahren

Das Tragen von High Heels oder Stilettos verschiebt den Schwerpunkt eures Körpers und macht euch anfällig für gesundheitliche Probleme wie Rücken- oder Knieschmerzen. Um eine gute Körperhaltung zu bewahren, ist es wichtig, dass eure Schuhe so bequem wie möglich sind und euch keine Schmerzen bereiten. Achtet darauf, dass ihr eure Schultern zurücknehmt, euren Kopf anhebt und euer Kinn in einer horizontalen Position haltet. Wenn ihr euer Knie nur ein wenig beugt, kann dies auch eine große Hilfe sein, um sich auf den Beinen zu halten. Beugt euer Knie jedoch nicht zu stark, da dies schnell unnatürlich aussehen kann. Übt das Gehen in High Heels, wie ihr es normalerweise in flachen Schuhen tun würdet, was bedeutet, dass eure Ferse zuerst den Boden berührt und anschließend eure Zehen. Je höher der Absatz ist, desto schwieriger ist es natürlich auszusehen beim Gehen. Daher ist Übung unerlässlich.
Wir hoffen, dass ihr diesen Artikel hilfreich fandet! Nehmt euch Zeit in High Heels zu laufen und denkt dadran Übung macht den Meister!
Lots of Love,
Euer Miyana-Team

Hinterlass ein Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen